Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Themen  /  Bürgerschaftliches Engagement

Bürgerschaftliches Engagement

Gemeinschaftliche Selbsthilfe ist bürgerschaftliches Engagement

Wenn aktive und zugewandte Menschen in der gemeinschaftlichen Selbsthilfe einen Bedarf erkennen – aus eigener Betroffenheit heraus, aufgrund eines Problems eines Familienmitglieds, in der Nachbarschaft oder in der Schule – werden sie tätig, sind immer für die anderen in ihrer Gruppe da, engagieren sich weit über ihre eigene Gruppe hinaus, stehen Interessierten mit Rat und Tat zur Seite und stärken einander gegenseitig im lokalen und sozialen Nahraum. Das ist freiwilliges und unentgeltliches Engagement. Gemeinschaftliche Selbsthilfe ist bürgerschaftliches Engagement. Oft eigensinnig, aber immer gemeinsinnorientiert, aufmerksam und solidarisch.

Zusammen mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa), der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS), dem Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands (BBD) und dem Bundesnetzwerk der Mehrgenerationenhäuser (BNW MGH) gehört die DAG SHG zu den anerkannten Verbänden der engagementfördernden Infrastruktureinrichtungen.

Diese Organisationen leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Sicherung und Nachhaltigkeit der Förderung, Beratung und Weiterentwicklung des bürgerschaftlichen Engagements in den Kommunen und Ländern. Sie gewährleisten den bundesweiten Austausch, entwickeln Modellprojekte und setzen diese um, bieten Fortbildungen an, werben in der Öffentlichkeit für das bürgerschaftliche Engagement und unterstützen eine Wertschätzungs- und Anerkennungskultur mit dem Ziel, alle Menschen dazu einzuladen, Gesellschaft aktiv mitzugestalten.

Die DAG SHG ist Gründungsmitglied des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Im Koordinierungsausschuss des BBE stellen die engagementfördernden Infrastruktureinrichtungen gemeinsam ein gesetztes Mitglied.

DOWNLOADS

DOWNLOADS

Nationale Engagementstrategie der Bundesregierung
Gemeinsame Stellungnahme
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa), Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS), Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) und Verbund der Freiwilligen-Zentren im Deutschen Caritasverband e.V. | Dezember 2010

Gemeinsames Positionspapier des Netzwerks Engagementförderung
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa), Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS), Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG), Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands (BBD) und Bundesnetzwerk der Mehrgenerationenhäuser (BNW MGH) | Mai 2021

Infrastruktureinrichtungen des bürgerschaftlichen Engagements nachhaltig verankern und fördern
Gemeinsames Positionspapier
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa), Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros (BaS), Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) und Verbund der Freiwilligen-Zentren im Deutschen Caritasverband | Februar 2010

Die Selbsthilfe und die Selbsthilfeunterstützung müssen Bestandteil einer nationalen Engagementstrategie sein
Anmerkungen zum ersten Zwischenbericht des „Nationalen Forums für Engagement und Partizipation“
DAG SHG | August 2009

Infrastruktur- und Beratungseinrichtungen im Feld des bürgerschaftlichen Engagements
Freiwilligenagenturen / -zentren, Seniorenbüros, Selbsthilfekontaktstellen.
Tobis Kemnitzer (bagfa), Gabriela Hinn (BaS), Wolfgang Thiel (DAG SHG), Rudolf Devic (Verbund der Freiwilligen-Zentren im Deutschen Caritasverband) | 2013

Netzwerk Engagementförderung
Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa), Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros e.V. (BaS), Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG)
Gemeinsames Positionspapier | 2018

Bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe

Themenseiten auf dem Wissensportal nakos.de