Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
19.02.2021

Stellenausschreibung: Referent*in / Geschäftsführung Netzwerkkoordination

Für die Leitung der "Bundeskoordinationsstelle des Netzwerks Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen" sucht die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Referent*in / Geschäftsführung (m/w/d) in Teilzeit (25 Wochenstunden).

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) ist der Fachverband zur Unterstützung von Selbsthilfegruppen und Selbsthilfekontaktstellen in Deutschland und anerkannter Vertreterverband der Selbsthilfe- und Patienteninteressen. Als Fachverband ist die DAG SHG Träger von mehreren Einrichtungen der Selbsthilfeunterstützung. 2020 haben wir die Trägerschaft des 2009 gegründeten Netzwerks Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen (SPiG) übernommen.

Die Bundeskoordinationsstelle des Netzwerks SPiG ist ein von den Gesetzlichen Krankenkassen für 3 Jahre gefördertes Projekt, mit der Option der Verlängerung.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Bundesweite Koordination und Geschäftsführung des Netzwerkes
  • Entwicklung und Umsetzung eines nachhaltigen Finanzierungskonzepts für das Netzwerk
  • Weitere Etablierung des Handlungs- und Qualitätsmanagement-Konzeptes „Selbsthilfefreundlichkeit“ in den Bundesländern und in neuen Versorgungsbereichen
  • Beratung von Selbsthilfe- und Gesundheitseinrichtungen zum Konzept sowie Akquise und Begleitung von Mitgliedern
  • Begleitung des Auszeichnungsverfahrens von Gesundheitseinrichtungen Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentanz des Netzwerks
  • Organisation von Fort- und Weiterbildung rund um das Konzept Selbsthilfefreundlichkeit
  • Gremienmanagement

Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium verfügen Sie über Erfahrungen in der gesundheitsbezogenen Selbsthilfe und den Selbsthilfeorganisationen chronisch kranker und behinderter Menschen. Sie sind erfolgreich in der Drittmittelaquise und Sicherstellung einer nachhaltigen Finanzierung von Projekten. Sie haben Kenntnisse über Strukturen und Abläufe des Gesundheitswesens sowie qualitätsorientierter Arbeit. Sie kennen Verbandsarbeit und zeichnen sich durch Verbindlichkeit, Kommunikationsfähigkeit, Organisationsgeschick und die Fähigkeit zur Moderation und Netzwerkarbeit aus. Dann sind Sie die Persönlichkeit, die wir suchen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Position mit großem Gestaltungsspielraum. Gemeinsam mit einem Mitarbeiter gilt es die fünfte Einrichtung der DAG SHG in den kommenden Jahren auf eine solide Finanzierungsbasis zu stellen, weiterzuentwickeln und bedarfsorientiert auszubauen. Ihre Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen auch außerhalb üblicher Bürozeiten setzen wir ebenso voraus wie Dienstreisen.

Der Arbeitsort ist Berlin-Zehlendorf, Homeoffice ist möglich. Die Vergütung erfolgt je nach Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen in Anlehnung an TVöD Bund bis Entgeltgruppe 13 mit 64% Wochenarbeitszeit (25 Stunden/Woche) zzgl. der im Bereich des öffentlichen Dienstes üblichen Leistungen.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31. März 2021 ausschließlich per E-Mail (max. 4MB) an bewerbung@selbsthilfefreundlichkeit.de

Für Rückfragen steht Ihnen Antje Liesener gerne zur Verfügung.

Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen
Scharfstraße 17
14169 Berlin
030- 921 006 480
www.selbsthilfefreundlichkeit.de

Stellenausschreibung Referent*in / Geschäftsführung (m/w/d) (PDF)

NACHFRAGEN

Kontakt

Wir beantworten Ihre Fragen zur gemeinschaftlichen Selbsthilfe.
Schreiben Sie uns.