Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
20.08.2021

Ausschreibung: Deutscher Preis für Patientensicherheit 2022

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS) sucht Leuchtturm-Ideen zur Verbesserung der Patientensicherheit | Bewerben bis 07.11.2021

Bewerben Sie sich mit Ihrer umgesetzten Projektidee oder einer zukunftsweisenden Forschungsarbeit, die zu einer nachweislich besseren Patientensicherheit beitragen. Der Preis, den wir gemeinsam mit der Ecclesia Versicherungsdienst GmbH, der Inworks GmbH, der MSD Sharp & Dohme GmbH und der Thieme Gruppe vergeben, wird auf drei Plätze aufgeteilt und ist mit insgesamt 19.500 Euro dotiert. 

Wer kann sich bewerben?
Im Prinzip jede und jeder aus dem Gesundheitswesen – Einzelpersonen oder Teams, Akteure aller Sektoren und Disziplinen. Denn Patientensicherheit ist überall relevant: In der Praxis und im Krankenhaus, in der stationären und ambulanten Pflege, in den therapeutischen Bereichen, im Qualitäts- und Risikomanagement, in Bildung und Training, in Technik und Forschung.

Wie bewirbt man sich?
Unser Leitfaden zur Bewerbung unterstützt Sie bei der Einreichung Ihres Projekts bzw. Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

Wer bewertet?
Eine unabhängige Expertenjury aus den Bereichen Ärzteschaft, Pflege, Apotheke, Selbsthilfe und Kostenträger bewertet gemeinsam mit jeweils einem Vertreter der Kooperationspartner.

Alle Informationen und Unterlagen
finden Sie auf der Internetseite des APS unter www.aps-ev.de/dpfp, und wenn Sie Fragen haben, steht Ihnen Frau Golbach in der Geschäftsstelle des APS gerne zu Verfügung.

Einsendeschluss: 07.11.2021

Quelle: Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS), Mitteilung 20.08.2021

NACHFRAGEN

Kontakt

Wir beantworten Ihre Fragen zur gemeinschaftlichen Selbsthilfe.
Schreiben Sie uns.