Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
07.12.2022

NAKOS INFO 126: Schwerpunkt „Junge Selbsthilfe vernetzt sich“

Soziale Medien, Kooperationen mit Bildungseinrichtungen und eine bundesweite Fachgruppe

Wie können junge Menschen besser erreicht werden und wie vernetzt sich die Junge Selbsthilfe in Deutschland? Im aktuellen NAKOS INFO 126 berichten wir über zahlreiche gelungene Ansätze, wie junge Menschen von den Vorteilen gemeinschaftlicher Selbsthilfe erfahren und wie sie davon profitieren können.

Viele Selbsthilfekontaktstellen haben beispielsweise gute Erfahrungen mit der Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen gemacht. Sie kooperieren daher mit Schulen, Kindergärten oder Universitäten und verteilen dort Infomaterial, nehmen an Projekttagen teil oder führen Informationsveranstaltungen in den Einrichtungen durch. Ebenso geben wir Anregungen, wie eine solche Zusammenarbeit aufgebaut und wie Herausforderungen begegnet werden können. In diesem Jahr wurde außerdem die bundesweite „Fachgruppe Junge Selbsthilfe“ gegründet. Wir berichten über die Ziele der neuen Fachgruppe und das erste Treffen im September 2022.

Neben weiteren Informationen über die Junge Selbsthilfe finden Sie im NAKOS INFO die Ergebnisse der NAKOS-Befragung „Selbsthilfe im Blick 2022“. Wir wollten herausfinden, wie sich die gemeinschaftliche Selbsthilfe während der Corona-Pandemie veränderte. Überwiegen etwa die Gruppenauflösungen gegenüber den Gründungen oder finden Treffen vor allem offline oder doch auch online statt?

Wie immer lesen Sie auch Berichte aus der Praxis und was sich tut bei der NAKOS.

NAKOS INFO 126: Bestellung und Download: www.nakos.de/service

NACHFRAGEN

Kontakt

Wir beantworten Ihre Fragen zur gemeinschaftlichen Selbsthilfe.
Schreiben Sie uns.