Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
02.10.2018

Deutsche DepressionsLiga eröffnet Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle unterstützt Vorstand und Ehrenamtliche und stärkt so die Selbsthilfearbeit des Vereins

Die Deutsche DepressionsLiga e.V. (DDL) hat in Bonn eine Geschäftsstelle mit einer hauptamtlichen Leiterin eröffnet und dadurch mehr Kapazitäten für die Selbsthilfearbeit für Menschen, die von Depression betroffen sind, wie der Verein in einer Pressemitteilung informiert. Die Geschäftsstelle unterstützt den ehrenamtlichen Vorstand sowie die weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Ermöglicht wurde die Einrichtung der Geschäftsstelle durch die Unterstützung der BARMER im Rahmen der Selbsthilfeförderung.

Die Deutsche DepressionsLiga e.V. ist eine bundesweit aktive Patientenvertretung für an Depressionen erkrankte Menschen. Sie ist eine reine Betroffenenorganisation, deren Mitglieder entweder selbst von der Krankheit Depression betroffen oder deren Angehörige sind. Der Vorstand und die Mitglieder arbeiten ehrenamtlich an ihren Zielen Aufklärung und Entstigmatisierung, an Angeboten der Hilfe und Selbsthilfe für Betroffene und an der Vertretung der Interessen Depressiver gegenüber Politik, Gesundheitswesen und Öffentlichkeit.

Quelle: www.gesundheit-adhoc.de