Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
15.06.2018

"Monitor Patientenberatung 2017" vorgestellt

Patientenbeauftragter der Bundesregierung und Unabhängige Patientenberatung Deutschland präsentieren Auswertung von 155.000 Beratungen

Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Dr. Ralf Brauksiepe, und der Geschäftsführer der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD), Thorben Krumwiede, haben den "Monitor Patientenberatung 2017" vorgestellt und Bilanz gezogen. Mit dem Monitor, der auf der Auswertung der Dokumentation von rund 155.000 Beratungen der UPD beruht, zeigt die Patientenberatung auf, welche Probleme und Herausforderungen Patientinnen und Patienten in Deutschland immer wieder zu bewältigen haben. Zugleich kann der Monitor Krankenkassen, Ärzteschaft, Gesetzgeber und anderen Akteuren des Gesundheitswesens konkrete Hinweise darauf geben, wie das Gesundheitssystem aus der Perspektive der Ratsuchenden noch patientenorientierter gestaltet werden kann.

Nach den Worten von Thorben Krumwiede sind es besonders zwei große Leitthemen, die im Monitor immer wieder aufscheinen: Kommunikationsdefizite im Umgang mit Patientinnen und Patienten und Versicherten – und eine vielfach beschriebene Hürde der Ratsuchenden, Ansprüche und Rechte im Alltag wirksam durchsetzen zu können.

Quelle: Bundesministerium für Gesundheit | www.bundesgesundheitsministerium.de