Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
21.11.2017

Bundesteilhabegesetz: Paritätischer begleitet Umsetzung online

Sammlung von Informationen über die Ausführungsgesetze und Rahmenverträge in den Bundesländern geplant

Der Paritätische Gesamtverband hat auf seiner Internetseite eine eigenen Schwerpunkt zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) eingerichtet. Dort sollen die Umsetzung des Gesetzes begleitet, über aktuelle Entwicklungen und Änderungen informiert sowie Beispiele aus der Praxis aufgezeigt werden. Zudem werden mit Hilfe der Paritätischen Landesverbände Informationen über die Ausführungsgesetze und Rahmenverträge in den Bundesländern zur Verfügung gestellt.

Das BTHG war Ende 2016 nach monatelangem Ringen, vielen Diskussionen und einigen Nachbesserungen verabschiedet worden. Es tritt bis 2023 stufenweise in Kraft. Ziel ist es, Menschen mit Behinderung mehr Selbstbestimmung zu ermöglichen. Unter anderem soll demnach zukünftig der jeweilige Unterstützungsbedarf individuell nach einem bundesweit einheitlichen Verfahren ermittelt werden. Die Mittel für die nötige Unterstützung sollen den Empfängern selbst zur Verfügung gestellt werden, damit sie entscheiden können, wen sie mit der Unterstützung beauftragen. Vorgesehen ist auch eine unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen.

Internet: www.der-paritaetische.de/schwerpunkte/bundesteilhabegesetz

Quelle: Der Paritätische Gesamtverband, Mitteilung vom 21.11.2017