Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
09.08.2016

Nordrhein-Westfalen stellt Weichen für mehr Gesundheitsförderung und Prävention

Land und Sozialversicherungsträger unterzeichnen Vereinbarung

Mit der Unterzeichnung einer "Landesrahmenvereinbarung für Gesundheitsförderung und Prävention" hat Nordrhein-Westfalen als fünftes Bundesland die Weichen für die Umsetzung des Präventionsgesetzes gestellt.
Ziel ist es, das gemeinsame Engagement für Gesundheitsförderung und Prävention ausbauen. Partner der Vereinbarung sind die Sozialversicherungsträger in NRW und die zuständigen Ministerien für Gesundheit und Arbeitsschutz.

Der Vereinbarung zufolge sollen entsprechende Angebote in dem Bundesland noch stärker als bisher direkt in den Lebenswelten der Menschen verankert werden, beispielsweise im Quartier, im Kindergarten, in der Schule, am Arbeitsplatz oder auch in der Pflegeeinrichtung. Die gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in NRW stellen für Prävention und Gesundheitsförderung jährlich rund 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Quelle: Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter und das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, Pressemitteilung vom 26.08.2016