Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
05.01.2016

Neue Förderrichtlinien der Aktion Mensch

Ziel: Umfassende Barrierefreiheit in Deutschland herstellen

Die Aktion Mensch hat ihre Förderrichtlinien geändert. Ab dem 01.01.2016 werden ausschließlich Vorhaben gefördert, die zumindest geeignet sind, die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit eines Angebotes für alle Nutzer mit Behinderung sicherzustellen. Darüber hinaus fördert die Aktion Mensch die Herstellung umfassender Barrierefreiheit mit zusätzlichen finanziellen Anreizen. Dienste und Einrichtungen sind umfassend barrierefrei, wenn sämtliche öffentlich und nicht öffentlich zugänglichen Bereiche barrierefrei sind.

Neu ist auch die Investitionsförderung zur Herstellung von Barrierefreiheit in ambulanten Diensten und Einrichtungen mit inklusiver Ausrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Auch im Bereich der Planung von Projekten fördert die Aktion Mensch künftig ausschließlich Vorhaben, die zumindest geeignet sind, die Zugänglichkeit und Nutzbarkeit eines Angebotes für alle Nutzer mit Behinderung sicher zu stellen.

Das Thema Barrierefreiheit steht auch im Fokus des nächsten Aktionstages der Aktion Mensch. Unter dem Motto "Einfach für alle - Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt" sind alle Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und -selbsthilfe aufgerufen, im Aktionszeitraum vom 30.4. bis 15.5.2016 eine öffentlichkeitswirksame Veranstaltung durchzuführen. Die Aktion Mensch unterstützt die Aktivitäten rund um den 5. Mai mit Materialien zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie mit einer finanziellen Förderung von maximal 5.000 € über die Förderaktion "Noch viel mehr vor".

Quelle: Aktion Mensch | Rundschreiben vom 04.01.2016

Alle Informationen und Details zu allen Förderangeboten finden sich auf der Homepage der Aktion Mensch unter:
www.aktion-mensch.de/projekte-engagieren-und-foerdern/foerderung.html