Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
01.07.2020

DAG SHG übernimmt Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit

selbsthilfefreundlichkeit.de

Netzwerk-Koordinatorin: "Unheimlicher Vertrauensbeweis in unsere Arbeit"

Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen (DAG SHG) übernimmt zum 1. Juli 2020 das Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit und Patientenorientierung im Gesundheitswesen (SPiG). In einer Pressemitteilung der DAG SHG äußert sich Netzwerk-Bundeskoordinatorin Antje Liesener: "Das ist ein unheimlicher Vertrauensbeweis in unsere Arbeit und unterstreicht unseren gemeinsamen Einsatz für selbsthilfefreundliche Strukturen im Gesundheitswesen!" Im Netzwerk SPiG engagieren sich bereits über 300 Gesundheitseinrichtungen, Selbsthilfegruppen und -organisationen, um in über 80 Kooperationen das Konzept "Selbsthilfefreundlichkeit" als Leitfaden für die Gestaltung ihrer Zusammenarbeit zu nutzen.

Das Erfolgsrezept des Netzwerks SPiG: es bringt vorhandene, potenzielle Partner zusammen und schließt erfolgreich die Schnittstelle zwischen dem professionellen Versorgungssystem und dem Selbsthilfeengagement der Zivilgesellschaft. Das Netzwerk SPiG wurde 2009 von mehreren Kooperationspartner gegründet. Seit 2016 war es mit seiner Geschäftsstelle bei der NAKOS angesiedelt. Mit dem Netzwerk unterhält die DAG SHG jetzt fünf Betriebsstätten.

Die vollständige Pressemitteilung: Vernetzt zu mehr Patientenwohl

Weitere Informationen zum Netzwerk SPiG: www.selbsthilfefreundlichkeit.de

-
Bildbeschreibung: Das Bild zeigt die Internetseite www.selbsthilfefreundlichkeit.de

NACHFRAGEN

Kontakt

Wir beantworten Ihre Fragen zur gemeinschaftlichen Selbsthilfe.
Schreiben Sie uns.