Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Aktuelles  /  Nachrichten
16.07.2015

Psychotherapie: Einzel- und Gruppenbehandlung künftig kombinierbar

Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA) beschließt Änderung der Psychotherapie-Richtlinie

Auch in der tiefenpsychologisch fundierten und in der analytischen Psychotherapie sind zukünftig Einzel- und Gruppentherapie kombinierbar. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am 16. Juli 2015 in Berlin eine entsprechende Änderung der Psychotherapie-Richtlinie beschlossen. Bislang ist eine solche Möglichkeit nur im Ausnahmefall vorgesehen.

Durch die Richtlinienänderung können die psychoanalytisch begründeten Verfahren – ebenso wie die Verhaltenstherapie – jeweils als Einzelbehandlung, als Gruppenbehandlung oder in Kombination durchgeführt werden. Das Beratungsverfahren war auf Anregung der Patientenvertretung im G-BA durchgeführt worden.

Quelle: Pressemitteilung des Gemeinsamen Bundesausschusses

Weitere Informationen: www.g-ba.de/institution/presse/pressemitteilungen/583